Wenn der heiße Hunger kommt!

Wenn der heiße Hunger kommt!
Wie man den Heißhunger besiegt

Der Frühling ist die Hochsaison der Diäten: Wenn es so langsam auf den Sommer zugeht, soll der Winterspeck verschwinden und die Figur fit für’s Freibad gemacht werden. Morgens gibt es dann Müsli, mittags einen Salat und abends bestenfalls Fisch mit gedünstetem Gemüse. Kaum aber sind die letzten Kohlrabischnitze beim Tatort-Kucken weg geknabbert, dann meldet er sich – der Heißhunger.
Da waren doch noch Schokoladeneier von Ostern in der Schale? Und ganz hinten im Schrank müssten doch noch Chips liegen, und wie lange hat eigentlich der Kiosk auf?

Heißhunger ist ein häufiger Grund für das Scheitern von Diäten. Der Körper signalisiert damit seinen Energiebedarf in gewohnter Menge, und da hilft der Kohlrabischnitz oft nicht wirklich weiter. Darüber hinaus können psychische Faktoren hinter Heißhunger stecken – Essen lenkt zum Beispiel für den Moment von anderen Baustellen ab, während des Prozesses der Nahrungsaufnahme werden Probleme weitgehend ausgeblendet.

Was führt zu Heißhunger?

Heißhunger auf SchokoladeEs gibt noch weitere Faktoren, aber unterm Strich meldet der Körper damit, dass er Kohlenhydrate benötigt, weil der Blutzuckerspiegel sinkt. Der Blutzuckerspiegel wird unter anderem durch das Hormon Insulin gesteuert. Kohlenhydrate aus der Nahrung werden im Verdauungssystem zu Glucose aufgespalten und ins Blut aufgenommen. Insulin sorgt dann dafür, dass die Zellen Glucose aufnehmen und so zu Energie umwandeln können.

Dadurch sinkt dann der Blutzuckerspiegel wieder, sodass der Körper irgendwann erneut Hunger meldet. So weit, so sinnvoll. Je schneller aber der Blutzucker abfällt, desto heftiger wird das Hungergefühl. Heißhunger ist also vor allem die Folge eines sehr rasch sinkenden Blutzuckerspiegels.

Bestimmte Kohlenhydrate wie in Haushaltszucker oder Weißmehl sorgen für einen raschen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Durch die darauf folgende starke Insulinausschüttung sinkt der Blutzuckerspiegel jedoch auch rapide wieder ab. Nach einer Tafel Schokolade meldet sich daher oftmals schon nach kurzer Zeit der Hunger zurück. Komplexere Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten werden hingegen langsamer abgebaut und machen länger satt.

Was lässt tun, wenn sich der Heißhunger meldet? Ein paar Tricks.

Ablenkung: Spazieren gehen, ein Bad nehmen, etwas interessantes lesen – alles, was guttut, ist erlaubt, und eine Hungerattacke dauert meist nur ein paar Minuten.

Kaugummi (ohne Zucker) kauen sorgt für einen frischen Geschmack im Mund und beschäftigt die Kaumuskeln.

Trinken: Flüssigkeit füllt den Magen und kann so Heißhunger lindern.

Vanilleduft kann gegen Heißhunger auf Süßes helfen. Vanille – ähnlich wie Schokolade – beeinflusst im Gehirn die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin.

Dosiert sündigen: Ein Stück Schokolade mit möglichst hohem Kakaoanteil naschen – denn bei Bitterschokolade fällt es leichter, nach einem Stück aufzuhören.

Powered by WPeMatico

zurück